Sarah Depold
6. März 2024
(Aktualisiert: 2. April 2024)

Instagram: die perfekte Alternative zu Linktree in WordPress

Zum Download:
0 € SEO-Workbook

Jetzt mal ganz ehrlich: welcher Blogger möchte gerne Traffic an fremde Seiten abgeben? Keiner. Das ist jedoch das Problem mit Linktree (linktr.ee), dem Tool, das es erlaubt, Fans von Instagram auf verschiedene Seiten des Blogs zu senden. Das Problem: diese Zwischenseite ist nicht Teil des eigenen Blogs. Ich habe daher eine kostenlose Linktree-Alternative gebaut: eine eigene Landingpage für Instagram-Besucher. Diese benötigt nur ein paar gratis Blogging-Tools und ist super schnell gebaut. Ich zeige euch in der Anleitung, worauf ihr bei der Linktree-Alternative achten könnt.

Bye, bye, Linktree! Hallo, eigene Instagram-Landingpage

Wer einen Blog hat und von Instagram aus dorthin verlinken möchte, hat ein Problem: Instagram erlaubte lange nur einen einzigen ausgehenden Link vom Profil aus. Das ist viel zu wenig, um den Instagram-Abonnenten die neusten Beiträge zu zeigen, die liebsten Produkte und vielleicht noch die Top-Beiträge. Eine Alternative dazu war Linktree, das ich auch sehr lange nutzte.

Auch wenn inzwischen mehr Links möglich sind, ist der Vorteil deiner eigenen Instagram-Landingpage ohne Linktree groß: Die Besucher, die in dein Instagram-Profil klicken, sind dann bereits auf deiner eigenen Website!

Du steuerst, welche Inhalte mit welchem Branding sie sehen und was mit den Daten passiert (Cookie Banner Tool*).

Ich zeige dir, wie du mit WordPress eine Linktree-Alternative für deine eigene Website erstellst - kostenlose und am Beispiel meines Mamablogs, damals Mamaskind, der heute bitte.kaufen - Elternblog heißt.

Für meine SEO-Beratung habe ich ebenfalls eine eigene Landingpage eingerichtet. Und ja, es dürfen für solche Webseiten gerne weniger Buttons und Links sein. Das Gute ist, du kannst mit deiner eigenen Landingpage optimal Tests durchführen. Wo sollen die Besucher hinklicken?

So sieht meine Linktree-Alternative mit eigener Landingpage aus:

Instagram: Linktree-Alternative mit eigener Landingpage
Instagram: Linktree-Alternative mit eigener Landingpage

Vor- und Nachteile von Linktree

Okay, jetzt wirst du vielleicht sagen: "Linktree ist so schnell und einfach eingerichtet!". Natürlich klingt es schön: Profil einrichten und zack, bindest du deine Links zu deinem Blog ein. Wäre da nicht die Datenschutz-Keule.

Vorteile von Linktree

Linktree ist hübsch, einfach zu benutzen und in der gratis-Version immerhin etwas anpassbar. Optisch passt das Design allerdings nicht zu meinem Blog. Die kostenpflichtige Version war mir zu teuer.

Außerdem wirkte hier jeder Link gleichwertig. Der Link zur Blog-Startseite geht komplett unter. Es fehlten Absätze und weiterer Text. Alternativ hätte ich hier die Anzahl der Links reduzieren können, damit mehr Überblick gegeben ist.

Linktree ist hübsch, doch ich fand eine gute Alternative: meine eigene Landingpage! - Ich zeige Schritt für Schritt, wie man eine eigene Landingpage baut. - Mamaskind.de
Linktree ist hübsch, doch ich fand eine gute Alternative: meine eigene Landingpage!

Die aktuellen Blogposts automatisch auf der Landingpage anzeigen

Warum eigentlich nutze ich einen Umweg über eine Seite, obwohl ich das selbst viel besser kann? Immerhin kann ich das gut und benutzerfreundlich automatisieren, muss also nicht jeden neuen Blogpost in dem Tool einbinden.

Der Aha-Moment kam spät, aber er kam. Denn das Bauen einer eigenen Instagram-Landingpage ist super einfach und funktioniert auch mit kostenlosen Tools.

Nachteile von Linktree

Der Nachteil an Linktree: ich habe es so oft versäumt, meinen aktuellen Blogpost einzutragen. Somit waren meine Links nie aktuell, also wenig hilfreich für meine Instagram-Abonnenten! Zudem möchte ich meine BesucherInnen doch nicht auf eine fremde Website schicken!

Es ist schon selten genug, dass jemand überhaupt auf den Instagram-Profillink klickt, da ist jeder Klick wertvoll. Kurze Klickstrecken sind erforderlich!

Weiterer Nachteil: Linktree ist nicht DSGVO-konform. Auf deiner eigenen Website kannst du Datenschutzrichtlinien angeben und berücksichtigen, was mit den Daten passiert.

Erste Schritte mit SEO lernen

Schritt für Schritt: eine eigene Landingpage als Linktree-Alternative

Wenn du es erstmal verstanden hast, geht das Erstellen der einzelnen Symbole und Überschriften rasant. Wichtig ist, dass du dir das Ziel der Landingpage für die Instagram-Besucher überlegst.

Zudem achtete ich darauf, dass der Text nicht zu lang wird. Mobil muss diese Landingpage immerhin perfekt funktionieren. Lange scrollen möchten Besucher hier sicher nicht.

Meine Ziele im Elternblog sind: neue Blogposts zeigen, die liebsten Beiträge vorstellen, meine Lieblingsprodukte verlinken und vor allem eine Möglichkeit bieten, damit Besucher bei mir bleiben: Newsletter anmelden & Kontakt aufnehmen. Firmen spreche ich mit der Kooperationsseite direkt an.

Landingpage in WordPress bauen

Gesamtzeit: 1 Stunde

Plugin Shortcodes Ultimate installieren & aktivieren

Das kostenlose Plugin erlaubt es, Buttons und coole Website-Elemente farblich anzupassen und zu verwenden: https://de.wordpress.org/plugins/shortcodes-ultimate/Plugin für die eigene Instagram-Landingpage: Shortcodes Ultimate - Mamaskind.de

Kurzen Einleitungstext erstellen

Der Text sollte Lust auf mehr machen und den Besucher nett begrüßen. Darin kann stehen, was auf dieser Landingpage zu finden ist.Einleitungstext für die eigene Instagram-Landingpage als Alternative zu Linktree - Mamaskind.de

Shortcode einfügen: Service - Style anpassen

Die Zwischenüberschriften mit Symbol habe ich allesamt über das Plugin Shortcodes Unlimited gelöst. Zuerst habe ich den Style angepasst, damit es zu meinen Blogfarben passt.

Das geht über den Editor: Absatz einfügen, Wort eintippen, dann auf [ ] klicken und es öffnet sich das große Shortcodes-Fenster.
Hier wählte ich "Service" da man damit eine Überschrift und ein Symbol aussuchen kann.Shortcodes Ultimate als Linktree-Alternative: Service-Button suchen, für die eigene Instagram-Landingpage - Mamaskind.de

Icon & Farben auswählen

Sehr cool ist, das man jedem Button (bzw. Service-Feld wie in diesem Fall) ein separates Icon zuweisen kann. Meine aktuellen Blogpost haben bspw. ein kleines Zeitungssymbol, die beliebtesten Beiträge bekamen ein Herz. Auch die Farbe und weitere Dinge kann man einstellen. Bei mir wird es natürlich Pink!Icon & Farbe auswählen: so bekommt jeder Unterpunkt ein individuelles Design. - Einfach zu eigenen Instagram Landingpage mit Mamaskind.de

Neuste Beiträge: RSS-Widget einfügen

Damit BesucherInnen der Instagram-Landingpage gleich alle neuen Beiträge sehen können, kann man über WordPress ein RSS-Widget einfügen. Damit werden, je nach Einstellung, die letzten Blogbeiträge verlinkt. Bei mir sind es fünf Stück.RSS-Widget in WordPress einfügen - für die eigene Instagram-Landingpage - Mamaskind.de

Beliebteste Blogposts einfügen

Diese sind bei mir nicht automatisiert, sondern händisch angelegt. Theoretisch kann man hier aber auch eine Linkliste automatisch einfügen.Beliebteste Blogposts: Landingpage einfügen - Mamaskind.de

Optional: Newsletter-Anmeldung

Über das Plugin MC4WP habe ich ein Mailchimp-Formular (es gibt Alternativen für andere Newsletter-Anbieter) in meine Landingpage eingebaut. Damit können sich Instagram-Besucher schnell für einen regelmäßigen Newsletter eintragen. Ich achtete bei der Formularerstellung darauf, nur wenige Felder zu benutzen. https://de.wordpress.org/plugins/mailchimp-for-wp/Newsletter-Formular auf Landingpage einbinden. - Mamaskind.de

Kontakt-Möglichkeit einbauen

Was braucht jede Landingpage? Eine Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen. Ich habe meine E-Mail-Adresse verlinkt und mit dem Shortcodes-Plugin das Symbol angepasst.Kontakt-Möglichkeit auf der Eintrittsseite einbauen. - Mamaskind.de

Optional: Media Kit anzeigen

Da mich viele Firmen über Instagram finden, habe ich auf der Landingpage auch meine Kooperationsseite verlinkt. Media Kit und Kooperationen verlinken - Mamaskind.de

URL hübsch benennen

Die URL ist einprägsam, wenn sie kurz und prägnant ist. Ich wählte als URL -willkommen. Damit kann ich sie auch super für YouTube oder andere Social Networks benutzen.

Vorteile der eigenen Landpage ohne Linktree

Die Besucher gelangen direkt auf meinen Blog von Instagram aus. Sie sind in der natürlichen Umgebung (mit meinem Branding), zu denen ich sonst über eine dritte Website (Instagram - Linktree - Blog) schicken müsste. Nun kommen sie direkt zu mir!

So entscheiden sie, ob ihnen mein Blog gefällt und die Inhalte interessant sind. Dadurch, dass ich meine letzten Blogposts via RSS eingefügt habe, ergibt sich immer ein aktuelles Bild meiner Blog-Aktivitäten.

Dadurch wird meine Landingpage auch sehr pflegeleicht. Bei neuen Veröffentlichungen muss ich die einzelnen Beitragslinks nicht händisch einfügen, das macht RSS für mich! Ich habe keinen Stress mehr und sehe in meinem Trackingtool inzwischen leichter, wie viele Leute von Instagram auf meinem Blog landen.

Und das Beste: eine eigene Landingpage für Instagram (statt Linktree!) kostet nichts, jeder kann es mit WordPress selbst machen und es macht auch noch Spaß.

Wichtig ist auch: Die langweiligen aber rechtlich wichtigen Seiten Impressum und Datenschutz sind bereits im Footer verlinkt. Diese muss ich nicht extra einfügen!

SEO-Workbook zum Download für 0 €

Das Ergebnis meiner Landingpage-Erstellung siehst du hier:

Sarah Depold
Ich bin SEO-Expertin habe als Jahrgangsbeste einen B.Sc in BWL und bin seit 2008 im SEO-Business. Vor meiner Selbstständigkeit war ich als Head of SEO & Online-Marketing angestellt. 
Nun unterrichte ich SEO in Online-Kursen und bin Bloggerin für meine Wunschzettel-App bitte.kaufen.
Mehr über mich und zum SEO-Kurs.
Ausgezeichnet
Basierend auf 10 Bewertungen
Herz am Werk by Linda Aebi
Herz am Werk by Linda Aebi
13 Oktober 2023
Vielen Dank Sarah für deine hilfreichen Tipps zu SEO! Sehr zu empfehlen für Autodidakten, um das fehlende Wissen abzudecken. Auch der KeywordKurs war sehr umfangreich und wegweisend.
Mara Pairan
Mara Pairan
20 Juli 2023
Sarah ist sehr darauf bedacht ihre Kurse an den Bedürfnissen ihrer Teilnehmer auszurichten. Ich war beim Beta-Kurs "Bloggen für Selbstständige" dabei. Besonders hilfreich fand ich die persönlichen Rückmeldungen, z.B. die Möglichkeit Feedback auf geschriebene Blogartikel zu bekommen und in den Co-Workings seinen Bildschirm zu teilen. Außerdem wurden einige Inhalte gezielt auf die die auf die Fachthemen der Teilnehmerinnen zugeschnitten. Das war klasse! Und die Einheit zu Kategorien und Pillarpages hat die gesamte Struktur meines Blogs noch mal überarbeitet und besser gemacht. :)
Simone Werner
Simone Werner
17 Juli 2023
Wenn man jahrelang Websites baut, denkt man eigentlich, dass man die Basics von SEO kennt. Um dann zu merken, dass das meiste Wissen schon ganz schön veraltet ist. Daher war der Kurs "SEO für Starter" für mich perfekt, um von Grunde auf zu lernen, wie man heutzutage die richtigen Keywords sucht und wo man sie einbaut. Danke Sarah für Deine lockere Art, Inhalte zu vermitteln, für Dein offenes Ohr bei Problemen und für die Einblicke in Deine eigene Website. Es hat total Spaß gemacht, mit Dir das Thema SEO anzugehen und bei einer Schulung mal wieder Teilnehmerin statt Vortragende zu sein.
Kim Appolonia Schrieber
Kim Appolonia Schrieber
14 Juli 2023
Liebe Sarah, danke für deinen tollen Blog Kurs. Ob Anfänger oder Leute die schon ein Blog geschrieben haben werden super von dir abgeholt und begleitet. Dein schnelles Feedback ist super hilfreich. Ich kann den Kurs nur empfehlen.
Nitschke Photography I People & Animal
Nitschke Photography I People & Animal
12 Juni 2023
Ich bin absolut begeistert von Sarahs Angeboten! Dank ihres SEO Kurs für Starter habe ich endlich kein Kopfzerbrechen mehr bei de Gedanken an SEO. Sie hat es nicht nur geschafft, mir SEO richtig gut beizubringen, sondern auch die Liebe zum Blog schreiben bei mir entfacht! Hab gleich den nächsten Kurs bei ihr gebucht! SEHR EMPFEHLENSWERT!
Anja H
Anja H
19 Juli 2022
Sarah, du hast es geschafft! Jahrelang habe ich das Thema Keyword Recherche vor mir her und von mir weggeschoben. Ich dachte immer “das ist so kompliziert” und “das kann ich nicht”. Dein Keyword Kurs hat mir gezeigt, dass beides einfach nicht stimmt. Ich habe gelernt, wie ich Keywords finde, Website Inhalte und Blog Beiträge sinnvoll strukturiere und SEO Tools sinnvoll nutze. Ich hatte einige Aha-Momente und Oho-Einsichten. Und Keyword-Recherche hat auf einmal so viel Spaß gemacht, dass ich nicht mehr aufhören wollte! Ob ich deinen Keyword Kurs empfehle? Yess! 😎 Für alle, die mit ihrer Website starten, sie gerade erstellen oder einfach optimieren wollen.
Angelika Klein
Angelika Klein
4 Juli 2022
Sarah erklärt in mehreren leicht verständlichen Videos das 1x1 der Keyword-Recherche für Website- und Blog-Betreiber. Nach Abschluss des Kurses fühle ich mich gut vorbereitet für meine eigene Keyword-Recherche. Besonders gefallen hat mir Sarahs strukturierte und angenehme Art, ihr Wissen zu vermitteln. Klare Empfehlung!
Lela (Nahtkäfer)
Lela (Nahtkäfer)
13 April 2022
Ich "kenne" Sarah jetzt schon eine Weile und sie hat immer ein offenes Ohr für all meine Fragen und Probleme. Ich höre auch ihren Podcast super gerne und habe mich sehr darüber gefreut, dass sie SEO jetzt für alle anbietet und nicht mehr nur nebenher in ihrem Mamablog mal erwähnt. :)
Nadine König
Nadine König
13 Dezember 2021
Ich habe bei Sarah den Kurs zur Keyword-Recherche gemacht und bin sehr begeistert! Der Kurs ist super geeignet für Anfänger, um erstmal in das große Thema SEO einzusteigen. Besonders toll finde ich, dass in dem Kurs auch einige Tools zur Keyword-Recherche vorgestellt werden! Man kann den Kurs selbst in seinem eigenen Tempo machen und neben Theorie (Videos und Workbook), kann man die Tipps und Erklärungen auch gleich praktisch umsetzen. Mir hat der Kurs sehr geholfen, um einen Einstieg in das Thema SEO zu bekommen und ich weiß nun, was meine ersten Schritte sind. Ich kann den Kurs mit bestem Gewissen weiterempfehlen!

Letzte Beiträge

Noch mehr SEO-Wissen:
6. März 2024
Instagram: die perfekte Alternative zu Linktree in WordPress
Jetzt mal ganz ehrlich: welcher Blogger möchte gerne Traffic an fremde Seiten abgeben? Keiner. Das ist jedoch das Problem mit Linktree (linktr.ee), d...
20. Februar 2024
Verkaufsstart: Blog-Gruppenkurs - Beginn März - April 2024
Dieser Blogpost ist dein Weckruf. Wenn du überlegst, Mist, 2024 Instagram und das flotte Social Media Content Wheel auf Dauer zu bespielen, ist nicht...
20. Februar 2024
61 coole Blogging-Tools | Ultimativer Guide für Selbstständige
Okay, das ist ein Einblick in meine Blogging-Tools, die ich auf meinen Blogs verwende. Springe direkt zu den Kategorien rund um die passende Blog-Soft...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram