Sarah Depold
30. November 2021

5 Gründe, warum SEO wichtig ist - für Selbstständige & Shops

Sag es weiter:

Ich erzähle dir, warum SEO wichtig ist: für jeden Shop und alle Selbstständigen, die mit ihrer Website Kunden gewinnen wollen. Wenn ich gefragt werde, ab wann man mit SEO, also der Website-Optimierung, starten sollte, antworte ich stets: sofort. Um viele Kunden zu gewinnen, muss die Seite erstmal sichtbar werden. Das kann mit verschiedenen Methoden klappen. Suchmaschinenoptimierung ist hier meine erste Wahl. Ich verrate dir, warum SEO für dich der wichtigste Online-Marketing-Kanal sein kann und zeige die dir Vorteile von SEO.

Warum SEO machen statt Anzeigen schalten?

SEO ist wichtig. Natürlich wird dir das jede Person sagen, die SEO-Kurse verkauft. Also frage doch lieber die Selbstständigen, Blogger:innen und Shop-Betreiber:innen, die zwar keine Kurse verkaufen, dafür mit ihren Website-Texten in Google gefunden werden.

Mehr noch, frag die Personen, die regelmäßig hochwertigen Content erstellen und Expertise zeigen, über welchen Kanal der meiste Traffic kommt. Ich bin mir sehr sicher, dass das organischer Traffic ist, also Website-Besuche, die von Suchmaschinen wie Google und Bing kommen.

Dicht folgen könnte bei aktiver Nutzung Pinterest. Denn Pinterest ist eine Suchmaschine, die ebenfalls langfristig Besucher:innen bringen kann. Hier zeigt es sich ebenfalls, warum SEO wichtig ist. Denn es gibt auch Pinterest-SEO und damit Maßnahmen, mit denen du auf Pinterest sichtbar wirst.

5 Gründe, warum SEO wichtig ist - sarah-depold.de
5 Gründe, warum SEO wichtig ist

1. SEO-Traffic kostet langfristig kein Geld

Bei Ads musst du jeden einzelnen Klick bezahlen. Das ist bei organischem Traffic zum Glück nicht so! Natürlich gibt es einige Voraussetzungen, wenn du Kunden über Suchmaschinen zu dir bringen möchtest. Es kostet Geld, eine Website, einen Shop und auch Blog aufzusetzen.

Erste Schritte mit SEO lernen

Du brauchst Software, ggf. passende Hardware und einen Server. Schreibst du die Texte nicht selbst, entscheidest du dich vielleicht (später) für einen SEO-Texter oder eine SEO-Texterin, die dir beim sichtbar werden mit Content helfen.

Doch oft starten Solo-Selbstständige mit kleinem Budget. Die Website wird selbst verwaltet, oder auf einem Managed WordPress Server wie Raidboxes (Werbelink, Tipp!) gehostet. Das ist besonders für Selbstständige geeignet, die die technische Serververwaltung auslagern wollen.

Mit geringem Budget schreibst du wahrscheinlich auch die Website-Texte selbst. Die Erstellung kostet im eigentlichen Sinn folglich kein Geld, sondern nur Zeit. Wenn die SEO-Texte jedoch gut recherchiert (Stichwort Keyword-Recherche) und umgesetzt sind, zahlt sich die Arbeitszeit später auf jeden Fall aus.


2. SEO-Maßnahmen kannst du gut planen

Wenn dein Content-Marketing-Plan steht, weißt du, wann welcher Beitrag auf dem Blog erscheinen soll. Betreibst du selbst einen Shop, hast du zudem einen Plan, wann welches Produkt veröffentlicht werden soll. Beides zusammen kannst du im Redaktionsplan sehr gut zusammenführen.

Dazu kommen technische Maßnahmen wie die Pagespeed-Optimierung oder auch in interne Verlinkung deiner Inhalte. Vielleicht arbeitest du auch mit Bloggern und anderen Partner:innen zusammen, um deine Sichtbarkeit online zu erhöhen?

All diese Maßnahmen kannst du sehr gut in deinem Online-Marketing einplanen. Lege dir selbst Tage fest, an denen du bspw. schreibst oder Bilder erstellst, sodass du hier den Vorteil der Stapelverarbeitung nutzen kannst. So arbeitest du fokussierter. SEO-Maßnahmen kannst du super planen!

Download: SEO-Workbook für 0 €

Lerne die SEO-Grundlagen mit 5 Aufgaben! Das digitale SEO-Workbook bekommst du als Dankeschön für dein Newsletter-Abo.

Tipp: Ich nutze für meinen Content-Plan, alle Aufgaben und meine Wissensdatenbank nur ein Tool: ClickUp (Werbelink). Es ist für mich so hilfreich, dass ich nun alles in einem Tool machen kann und die täglichen Aufgaben sehe, im anderen Bereich hingegen meine redaktionellen Beiträge. Sehr cool!

3. SEO bringt dir langfristig Traffic

Ist die Werbeanzeige ausgeschaltet, schicken dir Google, Facebook & Co. leider keinen Traffic mehr. Das ist bei SEO-Texten anders. Erstellst du einmal eine gute Keyword-Recherche, planst und schreibst das alles ordentlich, dann hast du die Chance auf Seite 1 Google-Rankings.

Und wie der alte SEO-Witz schon sagt: Wo kannst du am besten eine Leiche verstecken? Auf Seite 2 in Google. Dahin klicken kaum noch Menschen.

Was bringt SEO also? Doch wo Seite 1 Rankings sind, ist potenziell auch die Möglichkeit, dort zu bleiben. Deine Inhalte sind dann offensichtlich gut. Aktualisiere sie regelmäßig, dann ist ein wertvoller Baustein für die Suchmaschinenoptimierung gelegt. SEO bringt dir langfristig Traffic.

Du ziehst mit SEO die richtigen Kunden an - sarah-depold.de
Du ziehst mit SEO die richtigen Kunden an

4. Du ziehst die richtigen Kunden an

In der Recherche definierst du vorab, mit welchen Inhalten und Keywords du welches Ziel verfolgt. So bekommst du mit Texten, die deine Expertise zeigen, vielleicht Leads. Dazu zählen z. B. Newsletter-Kontakte oder Follower auf Social Networks. Du bestimmst, wohin du Besucher:innen lenkst.

Außerdem kannst du Content erstellen, der direkt auf dein Angebot aufmerksam macht. Das bedeutet, du kannst bereits beim Schreiben deiner SEO-Texte steuern, wer auf deine Inhalte klickt und wen du erreichen möchtest.

Lass dich in Google finden

Das klappt super entlang deiner Zielgruppe und Buyer Personas und der Customer Journey mit den passenden Keywords. Wie du diese vier Dinge für deine Business findest, lernst du in meinem Keyword-Kurs anhand deiner eigenen Website.

Den Schritt zum Finden deiner Zielgruppe darfst du auf keinen Fall auslassen. Beim Erstellen meiner Blogposts denke ich immer an meine Buyer Persona und weiß dann genau, wie ich meine Leser:innen ansprechen muss.

SEO ist auch für kleine Online-Shops & Solo-Selbstständige machbar - sarah-depold.de
SEO ist auch für kleine Online-Shops & Solo-Selbstständige machbar

5. SEO ist auch für kleine Shops und Solo-Selbstständige machbar

In manchen Unternehmen hörte ich ganz oft: "Kein Geld für Marketing" - durch die Blume. Denn was fehlte, waren oft interne Webentwickler oder Geld für externe Ressourcen. Und mit einer langsamen oder veralteten Website ist SEO schwierig. Was diese Unternehmen meinten: "Wir haben kein Geld, um 10000 € pro Monat in Ads zu pusten."

Als Selbstständige habe ich dieses Budget auch nicht. Ich bin überzeugt, dass jede:r SEO selbst machen kann. Zudem ist es heutzutage auch vergleichsweise einfach, mit einem Managed WordPress System und einem Theme eine eigene Website zu bauen. Oder du holst dir hier etwas Unterstützung. Ein zusätzliches SEO-Tool für WordPress wie Rankmath (Werbelink) unterstützt dich laufend bei der Optimierung im WordPress-Editor.

Du siehst, SEO ist auch für kleine Shops und auch Solo-Selbstständige machbar, sobald das System aufgesetzt ist. Bei größeren Unternehmen sind oft technische Änderungen notwendig, die du auf kleineren Websites oder Shops nicht benötigst.

Warum du zu Beginn auf SEO setzen solltest - sarah-depold.de
Warum du zu Beginn auf SEO setzen solltest

Fazit: SEO ist wichtig - Vorteile von SEO

Womit du in Google gefunden wirst - Keyword-Recherche-Kurs - Sarah Depold

Mein Tipp: Starte mit der Suchmaschinenoptimierung unbedingt gleich von Beginn an. Planst du einen Shop, dann denke daran, dass auch Produkte und Kategorien für Google optimiert werden können. Das gilt auch für den Blog, den Shop-Betreiber:innen als auch Selbstständige haben sollten.

Warum solltest du SEO-Texte erstellen? Durch optimierte Texte kannst du langfristig in Google gefunden werden. SEO kostet nur wenig Geld, wenn du den Content-Part selbst machst. Somit eignet sich das auch für kleine Unternehmen ohne riesiges Werbebudget.

Auch Online-Shops können sich mit den passenden Keywords von den Platzhirschen wie Amazon, eBay und Zalando abheben, indem sie auf Nischenkeywords setzen.

P. S. All das lernst du in meinem Keyword-Kurs:

Merke dir den Beitrag auf Pinterest! 🙂

Keyword-Recherche für Google-Sichtbarkeit - zum Mini-Kurs von Sarah Depold
Sarah Depold
Ich bin SEO-Expertin, seit 2008 im SEO-Business und war vor meiner Selbstständigkeit in Startups & KMU als Head of SEO sowie Head of Online-Marketing angestellt. Nun lehre ich SEO in Online-Kursen.
Mehr über mich und zum SEO-Kurs.

Letzte Beiträge

Noch mehr SEO-Wissen:
22. November 2022
Was bedeutet ein Google-Ranking für SEO?
Du brauchst Traffic von Google! Deine Website soll in Google auf Seite 1, Position 1 ranken! Doch was ist ein Google-Ranking überhaupt? Der Beitr...
8. November 2022
Zeit­management für Selbstständige: 11 Tipps & Anleitung für deine Zeitplanung
Ich behaupte, mit Zeitmanagement kannst du einen trödelnden 8 Stunden Tag als Selbstständige in einen Teilzeit-Tag verwandeln. Seit einem Ja...
25. Oktober 2022
Online-Kurs verkaufen: Meine Erfahrungen
Nach meinem ersten Kurs-Launch von SEO für Starter möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen. Außerdem schrieb ich ein Update ü...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram