Sarah Depold
3. August 2021
(Aktualisiert: 21. Februar 2023)

4 Schritte, wie du SEO selbst machen kannst

Zum Download:
0 € SEO-Workbook

Du möchtest SEO selbst machen, weil du endlich mit deiner Website oder deinem Blog in Google gefunden werden willst? Suchmaschinenoptimierung auslagern kommt für dich nicht infrage, weil es zu teuer ist und du lieber erst SEO lernen möchtest? Dann bist du hier richtig. Ich verrate dir, warum du unbedingt selbst die SEO-Grundlagen verstehen solltest, bevor du das Online-Marketing abgibst.

SEO einfach selber machen: Lernphase

Klar, denkst du dir, für einen Profi ist es sicher leicht, SEO selber zu machen. Immerhin beschäftigen sich andere damit schon Jahre, oder ein Jahrzehnt, wie ich selbst. Immer wenn ich solche Gedanken bekomme, dann denke ich an meine eigenen Anfänge.

Ich konnte nicht von Tag 1 an SEO. Das habe ich seit 2008 selbst gelernt, Stück für Stück. Ich las die Google Richtlinien für Webmaster, durchforstete SEO-Foren, abonnierte die Zeitschrift Website Boosting und verschlang alle Bücher dazu.

Auf Online Marketing Konferenzen stand ich zufällig am Tisch mit SEO-Leitern aus großen Konzernen und kam auch dort ins Gespräch. Doch meiner filter bubble hat mir immer der Austausch gefehlt. Frauen, die SEO selber machen, gab es einfach zu wenige. Ich kenne tatsächlich nur eine persönlich, mit der ich in einem Unternehmen super zusammenarbeitete.

SEO selbst machen - Anleitung - sarah-depold.de
SEO selbst machen - Anleitung

SEO selber verbessern am eigenen Projekt

Dass mein Weg so lange dauerte, soll dich auf keinen Fall abschrecken. Am besten lernt man SEO, indem man ein eigenes Projekt startet. In deinem Fall kann das deine Website sein oder auch dein Blog. Falls du als Selbstständige noch keinen Blog hast, starte unbedingt einen!

Workshop: von Keywords zu Blogthemen und Redaktionsplan

Trau dich, geh mit deinem Angebot und deiner Erfahrung in die Welt hinaus. Am Anfang wird der Blog nur wenige Leser:innen finden. Doch je mehr sehr gute Inhalte du hast, du längere Texte erstellst, die deiner Zielgruppe helfen, desto mehr Seitenzugriffe wirst du bekommen.

Seitenzugriffe sind nicht die erste SEO-Metrik meiner Wahl. Sie bieten jedoch eine grobe Übersicht, wenn sie zusammen mit anderen Messwerten betrachtet werden.

Was für dich eher relevant ist, ist wie zufrieden deine Besucher:innen mit deinem Angebot und deinen Texten sind. Und hier kannst du perfekt ansetzen, wenn du SEO selber machen möchtest. Du kannst an deinem eigenen Projekt üben!

4 Schritte, wie du SEO einfach selber machen kannst

Du musst gar nicht kompliziert starten. Beginne mit dem Brainstorming und versetze dich zugleich in deine Zielgruppe. Betrachte sie in der kompletten Customer Journey, also in ihrer Kundenreise. Das kann ich absolut bestätigen: SEO für Selbermacher ist auch in diesem Jahr noch möglich! Beachte einfach die folgenden vier Schritte.

1. Beachte die Customer Journey - die Kundenreise

Eine Kundin hat ein Problem, wird sich darüber bewusst, recherchiert erste Sachen grob. Erst dann sucht sie detaillierter, z. B. nach einer bestimmten Problemlösung. Sie könnte schon nach einer bestimmten Marke googeln und will dann ggf. Anleitungen haben, wie sie das Produkt verwenden kann. Falls bei der Verwendung Probleme auftauchen, will sie auch nach dem Kauf Fragen beantwortet haben.

Jetzt du: Überlege doch mal für deine Branche, wie du diese Kundenreise für dein Produkt anwenden kannst. Da kommen sicher sehr viele Themen auf, über die du stundenlang sprechen könntest. Das ist der Einstieg für dein Brainstorming, deine Themen auf dem Blog und auf den Landingpages, auf denen deine Produkte verkauft werden.

Workshop: Keywords finden und zu Blogthemen verwandeln
  • Welche Probleme hat deine Zielgruppe?
  • Welche Fragen kommen am Anfang auf?
  • Welche Lösungen sucht sie?
  • Welche Fragen könnten nach dem Kauf aufkommen?

2. Mach eine Keyword-Recherche

Wenn du SEO selber machen möchtest, kommst du um eine ausführliche Keyword-Recherche nicht herum. Eine SEO-Agentur würde das auf jeden Fall machen, um herauszufinden, welche Keywords zu deiner Nische passen, die noch nicht zu hart umkämpft sind und für die es sich noch lohnt, die Website selbst zu optimieren.

Ich erstelle dafür aktuell einen Keyword-Recherche Mini-Kurs als Video-Serie mit ausführlichen Anleitungen, damit du sofort weißt, auf welche Tücken du achten kannst. Denn es lohnt sich nicht, für jedes Keyword Texte zu schreiben, wenn es nicht zu dir passt, oder die Platzhirsche dort schon zu stark vertreten sind. Nischen-Keyword sind das Stichwort!

3. Schreib regelmäßig Blogposts: SEO-Texte selber schreiben

Mithilfe der Keyword-Recherche und den Kundenfragen startest du deinen Blog. Schreibe regelmäßig darüber, was andere wirklich wissen wollen. Wenn du mit deiner Antwort helfen kannst, tragen sich die Leser:innen vielleicht sogar für deinen Newsletter ein!

Newsletter, Pinterest & ein Social Network wie Instagram können dein Online-Marketing sehr positiv beeinflussen!

Auch deine Landingpages optimierst du, indem du passende Keywords und Synonyme benutzt. Setze sie in den Text, verlinke auf passende Unterseiten deines Blogs, nutze Keywords in den Überschriften und dort, wo es passt. Der Text sollte sich flüssig lesen, als wenn du ein gutes Sachbuch vor Augen hast. Die Zeiten sind nämlich vorbei, in denen man für Maschinen Keyword an Keyword klebte. Mach das nicht!

Workshop: Keywords finden und zu Blogthemen verwandeln

Nur weil man heute trotzdem noch "SEO-Texte" schreiben sagt, heißt es nicht, dass nur Google es gut finden darf. Im Gegenteil: Ist dein Text nicht für Menschen verfasst, sind die potenziellen Leser:innen sofort wieder weg und das ist für Google ein schlechtes Zeichen!

4. Reichere deinen Text an: Bilder, Title & Meta-Description

Zuletzt ergänzt du deine Inhalte mit Bildern, gibst ihnen einen Dateinamen mit Keyword und Bindestrichen und einen Alt-Tag. Das nutzt Google, um zu verstehen, was auf deinem Bild zu sehen ist, denn Bilder kann Google nicht deuten, nur den Dateinamen und die Alt-Tags.

Beispiele:

  • Bild-Dateiname: seo-selber-machen-sarah-depold.jpg
  • Alt-Tag: SEO selber machen - Anleitung auf sarah-depold.de

Vergib unbedingt einen passenden Title (z. B. in WordPress mit einem SEO-Plugin wie Rank Math (Werbelink)) und eine Meta-Description. Achte wie bei den Bildern darauf, dass dein Haupt-Keyword oder auch Synonyme am Anfang enthalten sind. Ansonsten gilt: Stopfe nicht 10 Keywords hinein, schreibe auch hier für Menschen!

Tipp: Nutze einen SERP Snippet Generator, der hilft dir, die Länge zu finden!

Beispiele:

  • Title: SEO selbst machen - 4 Schritte mit vielen Tipps
  • Meta-Description: SEO selbst machen gelingt dir mit dieser Anleitung! ✓ Einfach zu lernen ✓ Selber verbessern ✓ Learning by doing
SEO selber machen - 4 Schritte - sarah-depold.de
SEO selber machen - 4 Schritte

Kann man SEO selber machen?

Ja, unbedingt! Du wirst das selbst feststellen, wenn du diese Punkte beachtest, Recherchen machst und regelmäßig schreibst. Dann fehlt nur noch das Monitoring. Schaue z. B. mit Google Analytics, welche deiner Beiträge gern und oft gelesen werden.

In dem kostenlosen Tool Google Search Console siehst du, wie oft deine Website für Suchanfragen bei Google eingeblendet wurde und wie viele tatsächlich auf das Ergebnis klickten. Das ist ein weiterer Indikator dafür, wo du noch SEO selber machen kannst: bei deinem Title und der Meta-Description.

Für den Einstieg kannst du mit diesen vier Tipps sicher selbst mit der Suchmaschinenoptimierung starten und deine Website Stück für Stück verbessern!

Workshop: von Keywords zu Blogthemen und Redaktionsplan

Merke dir den Beitrag auf Pinterest! 🙂

Sarah Depold
Ich bin SEO-Expertin habe als Jahrgangsbeste einen B.Sc in BWL und bin seit 2008 im SEO-Business. Vor meiner Selbstständigkeit war ich als Head of SEO & Online-Marketing angestellt. 
Nun unterrichte ich SEO in Online-Kursen und bin Bloggerin für meine Wunschzettel-App bitte.kaufen.
Mehr über mich und zum SEO-Kurs.
Ausgezeichnet
Basierend auf 10 Bewertungen
Herz am Werk by Linda Aebi
Herz am Werk by Linda Aebi
13 Oktober 2023
Vielen Dank Sarah für deine hilfreichen Tipps zu SEO! Sehr zu empfehlen für Autodidakten, um das fehlende Wissen abzudecken. Auch der KeywordKurs war sehr umfangreich und wegweisend.
Mara Pairan
Mara Pairan
20 Juli 2023
Sarah ist sehr darauf bedacht ihre Kurse an den Bedürfnissen ihrer Teilnehmer auszurichten. Ich war beim Beta-Kurs "Bloggen für Selbstständige" dabei. Besonders hilfreich fand ich die persönlichen Rückmeldungen, z.B. die Möglichkeit Feedback auf geschriebene Blogartikel zu bekommen und in den Co-Workings seinen Bildschirm zu teilen. Außerdem wurden einige Inhalte gezielt auf die die auf die Fachthemen der Teilnehmerinnen zugeschnitten. Das war klasse! Und die Einheit zu Kategorien und Pillarpages hat die gesamte Struktur meines Blogs noch mal überarbeitet und besser gemacht. :)
Simone Werner
Simone Werner
17 Juli 2023
Wenn man jahrelang Websites baut, denkt man eigentlich, dass man die Basics von SEO kennt. Um dann zu merken, dass das meiste Wissen schon ganz schön veraltet ist. Daher war der Kurs "SEO für Starter" für mich perfekt, um von Grunde auf zu lernen, wie man heutzutage die richtigen Keywords sucht und wo man sie einbaut. Danke Sarah für Deine lockere Art, Inhalte zu vermitteln, für Dein offenes Ohr bei Problemen und für die Einblicke in Deine eigene Website. Es hat total Spaß gemacht, mit Dir das Thema SEO anzugehen und bei einer Schulung mal wieder Teilnehmerin statt Vortragende zu sein.
Kim Appolonia Schrieber
Kim Appolonia Schrieber
14 Juli 2023
Liebe Sarah, danke für deinen tollen Blog Kurs. Ob Anfänger oder Leute die schon ein Blog geschrieben haben werden super von dir abgeholt und begleitet. Dein schnelles Feedback ist super hilfreich. Ich kann den Kurs nur empfehlen.
Nitschke Photography I People & Animal
Nitschke Photography I People & Animal
12 Juni 2023
Ich bin absolut begeistert von Sarahs Angeboten! Dank ihres SEO Kurs für Starter habe ich endlich kein Kopfzerbrechen mehr bei de Gedanken an SEO. Sie hat es nicht nur geschafft, mir SEO richtig gut beizubringen, sondern auch die Liebe zum Blog schreiben bei mir entfacht! Hab gleich den nächsten Kurs bei ihr gebucht! SEHR EMPFEHLENSWERT!
Anja H
Anja H
19 Juli 2022
Sarah, du hast es geschafft! Jahrelang habe ich das Thema Keyword Recherche vor mir her und von mir weggeschoben. Ich dachte immer “das ist so kompliziert” und “das kann ich nicht”. Dein Keyword Kurs hat mir gezeigt, dass beides einfach nicht stimmt. Ich habe gelernt, wie ich Keywords finde, Website Inhalte und Blog Beiträge sinnvoll strukturiere und SEO Tools sinnvoll nutze. Ich hatte einige Aha-Momente und Oho-Einsichten. Und Keyword-Recherche hat auf einmal so viel Spaß gemacht, dass ich nicht mehr aufhören wollte! Ob ich deinen Keyword Kurs empfehle? Yess! 😎 Für alle, die mit ihrer Website starten, sie gerade erstellen oder einfach optimieren wollen.
Angelika Klein
Angelika Klein
4 Juli 2022
Sarah erklärt in mehreren leicht verständlichen Videos das 1x1 der Keyword-Recherche für Website- und Blog-Betreiber. Nach Abschluss des Kurses fühle ich mich gut vorbereitet für meine eigene Keyword-Recherche. Besonders gefallen hat mir Sarahs strukturierte und angenehme Art, ihr Wissen zu vermitteln. Klare Empfehlung!
Lela (Nahtkäfer)
Lela (Nahtkäfer)
13 April 2022
Ich "kenne" Sarah jetzt schon eine Weile und sie hat immer ein offenes Ohr für all meine Fragen und Probleme. Ich höre auch ihren Podcast super gerne und habe mich sehr darüber gefreut, dass sie SEO jetzt für alle anbietet und nicht mehr nur nebenher in ihrem Mamablog mal erwähnt. :)
Nadine König
Nadine König
13 Dezember 2021
Ich habe bei Sarah den Kurs zur Keyword-Recherche gemacht und bin sehr begeistert! Der Kurs ist super geeignet für Anfänger, um erstmal in das große Thema SEO einzusteigen. Besonders toll finde ich, dass in dem Kurs auch einige Tools zur Keyword-Recherche vorgestellt werden! Man kann den Kurs selbst in seinem eigenen Tempo machen und neben Theorie (Videos und Workbook), kann man die Tipps und Erklärungen auch gleich praktisch umsetzen. Mir hat der Kurs sehr geholfen, um einen Einstieg in das Thema SEO zu bekommen und ich weiß nun, was meine ersten Schritte sind. Ich kann den Kurs mit bestem Gewissen weiterempfehlen!

Letzte Beiträge

Noch mehr SEO-Wissen:
11. Juni 2024
Pinterest-SEO - Anleitung mit Fallstudie
Was liegt näher, als Suchmaschinenoptimierung auf weitere Plattformen, nicht nur auf die Websuche auszuweiten? Ich stelle dir hier Pinterest-SEO und ...
14. Mai 2024
NeuronWriter - Tutorial für das SEO-Tool zum Schreiben
Warum sollten wir die KI-Tools nicht nutzen, die uns heute zur Verfügung stehen? Wenn dir damit Arbeit abgenommen wird, es schneller oder einfacher g...
30. April 2024
Lohnt sich ein Blog? ► Insider-Tipps für Selbstständige
Ich blogge seit 2010 und natürlich sage ich dir, dass sich ein Blog noch lohnt. Selbstverständlich kannst du das Bloggen von damals nicht mit einem ...

7 comments on “4 Schritte, wie du SEO selbst machen kannst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram