Sarah Depold
20. Juli 2021

SEO lernen - Wo fange ich an?

Du möchtest SEO lernen, weil du vielleicht gerade eine neue Website erstellt hast und endlich über Google gefunden werden möchtest? Oder du bist schon länger selbstständig und möchtest gerne Suchmaschinenoptimierung anwenden, weil Social Media und Werbeanzeigen dich nicht weiter bringen? Ich zeige dir in diesem SEO Tutorial für Anfänger:innen, wie du deine Website bei Google bekannt machen kannst.

Zurück zu den Grundlagen: Suchmaschinen

Die Tatsache wird dich nicht überraschen: Es gibt Suchmaschinen. Diese Suchmaschinen - wie Google, Bing und Ecosia - haben einen großen Pool an Websites, den Index. Wenn jemand über die Suchmaschine eine Suchanfrage (Keywords, Fragen, Begriffe) eingibt, dann werden Suchergebnisse ausgespielt. Und dorthin möchtest du mit deinem Angebot!

Die Anzeige der Suchergebnisse, also welche Seite auf Position 1, 2, 3 etc. angezeigt werden, basiert auf vielen maschinellen Algorithmen und weiteren Informationen wie dem Standort des Suchenden, der Art der Anfrage, also der Suchintention etc. Google möchte dabei - das auch ihrer Ansicht nach - beste Suchergebnis präsentieren.

Zudem gibt es angeblich über 200 Rankingfaktoren (basierend auf Tests, einige davon werden spekuliert laut backlinko), die jedoch niemand mit Sicherheit im Detail kennt.

Tipp: Die 10 wichtigsten Rankingfaktoren habe ich im anderen Blogpost für dich aufgeschrieben.

SEO-Masterclass - Sarah Depold

Wie findet Google deine Seite?

Google muss deine Seite erstmal durchleuchten, also crawlen. Google folgt dabei Links deiner Website und krabbelt damit von Seite zu Seite. In den Google-Index werden dann Inhalte aufgenommen, wie erreichbar und (u. a.) nicht doppelt vorhanden sind.
Das kann gut gelingen, wenn du eine sogenannte Sitemap eingereicht hast. Das funktioniert einfach über die kostenlose Google Search Console zusammen mit einem passenden Plugin (z. B. für WordPress: Rank Math oder Yoast).

Welche SEO-Tools brauche ich zum Anfang?

Da Rank Math bereits in der kostenlosen Version mehr Vorteile als Yoast bietet, empfehle ich dieses als SEO-Plugin für WordPress. Ein SEO-Plugin kann dich bereits beim SEO lernen unterstützen, indem es Tipps zu Inhalten gibt! Ebenfalls kostenlos ist Google Analytics, womit du u. a. deinen Traffic messen kannst. Zudem brauchst du die Google Search Console - auch kostenfrei!

Empfohlene Tools zum Start

SEO ist nichts für Anfänger? Gemeinsam zu deinem SEO-Wissen - sarah-depold.de
SEO ist nichts für Anfänger? Gemeinsam zu deinem SEO-Wissen

SEO-Grundlagen für Anfänger:innen

Klare Sache: Du möchtest mit deiner Website, mit deinem Angebot, auf Google gefunden werden. Ich gehe gern von Google aus, da Google mit rund 87 % Marktanteil die meistgenutzte Suchmaschine in Deutschland ist (Quelle: Statista). Auf zweiter Position folgt Bing mit etwas über 5 %. Google ist also DIE Suchmaschine, für die wir unsere Inhalte optimieren. Die Suchmaschinen funktionieren alle ein wenig unterschiedlich.

9 wichtige Ranking-Faktoren für Google

Für Google relevante Rankingfaktoren sind aus meiner Sicht der

  • Inhalt und dessen Qualität!
  • Wie viele Backlinks hat die Website?
  • Suchintention = Was wird gesucht? (Kaufinteresse? Infos? usw.)
  • Bist du Expert:in auf dem Gebiet?
  • Wie ist die Benutzerfreundlichkeit (User Experience)?
  • Wie schnell laden die Inhalte (PageSpeed)?
  • Sind die Websites auch mobil super lesbar?
  • Ist die Seite sicher (https)?
  • Technik-Basis (Aufbau der Website, Verlinkung)

Das ist nur ein Teil der vielen Rankingfaktoren und insbesondere mit dem Content kannst du es schaffen, mit den richtigen Keywords gefunden zu werden.

Wie funktioniert SEO?

Um das beste Suchergebnis vorweisen zu können, kannst du SEO lernen. Nun fragst du dich: Wie funktioniert SEO? Im Kern ist das ganz einfach:

Präsentiere den besten Inhalt für deine Zielgruppe. Biete umfassendes Hintergrundwissen, gespickt mit Keywords und Synonymen für deine Leser:innen an. Damit kannst du dich als Expert:in positionieren.

Download: SEO-Workbook für 0 €

Lerne die SEO-Grundlagen mit 5 Aufgaben! Das digitale SEO-Workbook bekommst du als Dankeschön für dein Newsletter-Abo.

Wenn du über ein Thema sprichst, benutzt du automatisch Synonyme, also verwandte Begriffe. Bestenfalls recherchierst du vorab, welche Keywords und Suchanfragen häufig über Google gesucht werden und für dich eine Möglichkeit bieten, gefunden zu werden.

SEO-Wettbewerb - so geht es weiter - sarah-depold.de
SEO-Wettbewerb - so geht es weiter

SEO für Anfänger:innen - erste Tipps

Kleinvieh macht auch Mist!

In diesem Sinn funktioniert SEO für Anfänger:innen am besten! Beginne nicht mit dem hart umkämpften Suchbegriff (Beispiel: "Schuhe kaufen" mit hohem Suchvolumen *und* Wettbewerb), sondern suche Keywords, die vielleicht nicht so häufig gesucht werden, wo du dafür einfacher ranken kannst. Achte auch auf den Wettbewerb und mache eine Konkurrenzanalyse sowie eine Keyword-Recherche.

Um beim Thema Schuhe kaufen zu bleiben: Versuche es doch, deine Seite rund um das Thema Schuhkauf inklusive der Marke und Zielgruppe und Call to Action zu optimieren.

  • Z. B. "wildlinge schuhe erwachsene kaufen"

Damit gibt es nur noch ein Suchvolumen pro Monat von etwa 400, dafür ist der Wettbewerb gering. Voraussetzung ist natürlich, dass du diese Marke auch in deinem Repertoire hast. Wo wir beim nächsten Thema sind: Authentizität. Bleib ehrlich, versprich nichts, was du nicht halten kannst, zeige aber dein Angebot.

Schreib so viel wie möglich, ohne zu schwafeln.

Genau das. Du möchtest die Person sein, zu der deine Zielgruppe mit ihrem Problem als erstes geht. Zeig dein Wissen. Benutze Texte, Bilder, gerne auch Infografiken und Videos. Vielleicht möchtest du auch einen Podcast integrieren? All das kann dir bereits als SEO-Anfänger:in helfen!

SEO lernen - Wo fange ich an?

Um SEO zu lernen solltest du dich zuerst mit der groben Funktionalität von Suchmaschinen beschäftigen. Versuche zu verstehen, wie Google tickt. Erstelle dann hochwertige Inhalte, die dein Angebot und dein Wissen zeigen. SEO lernen heißt vor allen Dingen eins: Es machen und testen.

SEO-Workbook zum Download für 0 €

Daher rate ich immer zuerst an den eigenen Inhalten zu arbeiten. Sicher gehört zur perfekten Suchmaschinenoptimierung noch einiges mehr dazu. Doch für den Anfang ist das der wichtigste Punkt, den man selbst sehr gut beeinflussen kann.

  • Brainstorming
  • Konkurrenzanalyse
  • Keyword-Recherche
  • Texte schreiben
  • Monitoring: Kommen Rankings?
  • Erneute Optimierung

SEO für Starter

Um dir die SEO-Grundlagen beizubringen, damit du selbstständig SEO lernen kannst, erstelle ich einen Selbstlernkurs SEO für Starter. Die Warteliste ist bereits geöffnet. Wenn du dich unverbindlich einträgst, erfährst du als erste:r von meinem Kurs für selbstständige Frauen!

Merke dir den Beitrag auf Pinterest! 🙂

Sarah Depold
Ich bin seit 2008 im SEO-Business und war vor meiner Selbstständigkeit in Startups & KMU als Head of SEO sowie Head of Online-Marketing angestellt. Nun lehre ich SEO in Online-Kursen.
Mehr über mich

Letzte Beiträge

Noch mehr SEO-Wissen:
27. September 2022
SEO-Masterclass: Lerne die SEO-Basics in 11 Schritten
In meiner SEO-Masterclass am 10.10.2022 um 10 Uhr (0 € Anmeldung) lernst du die SEO-Basics und machst aktiv mit! SEO steht für Suchmaschinen...
12. September 2022
Warum SEO nicht schwer ist - 5 Tipps zum SEO Üben
Weißt du, ich habe das schon so oft gehört: "SEO ist so schwer!" oder "SEO ist kompliziert, das lerne ich nie!". Mein Motto ist: Sag niemal...
30. August 2022
SEO für kleine Unternehmen - 5 fundierte Tipps für KMU & Selbstständige
SEO für kleine Unternehmen und Selbstständige unterscheidet sich grundsätzlich von der Website-Optimierung für große Firmen....

7 comments on “SEO lernen - Wo fange ich an?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram